Gestern in Eckernförde am Strand…

Kurz vor 17.45 Uhr?… Zu Hause war das noch richtig schön warm. In Anbetracht dessen verzichtete ich auf eine Jacke. Mann, ich, ein geborenes Nordlicht, ich hätte es besser wissen sollen. Das war ja richtig kalt da im Wind…

Ich wollte mit Mike auf Langzeitbelichtungen am Meer… Für mich war das Wellenshooting schon vorbei, bevor es überhaupt begonnen hatte 😦 Die Feststellschraube in der Grundplatte des Dreiwegeneigers, die in den Kameraboden geschraubt wird hatte sich auf eine Weise verabschiedet, die ich so nicht packen konnte. Zu Hause wurde das Ding dann erst einmal repariert. So, funktioniert wieder. Aber zurück zu Mike.

IMG_0646Mike sein Zeuch…

Er hatte sich bei mir für das Cokin System und die Jaworsky Filter von Phorex entschieden. Beides wollte er mal gegenüber stellen. Wie die sich verhalten, wie das Handling ist usw. Ich hatte mich ja ausgeklinkt, weil ich jetzt mucksch war… schmoll… und ein anderes als mein Berlebach Stativ wollte ich partout nicht nutzen. Man hat ja auch seinen Stolz – neech?

IMG_0647Seelustbrücke – noch ohne Beplankung – mit der Volna Squeezerlens

So – Mein Resümee –  Es hat eine ganze Zeit gedauert mit den Scheiben von Cokin. Zumal wir die Licht/Luftspalten einfach nicht ausschalten konnten. Drei Filter hintereinander… fordern ihren Tribut. Ich bin von dem System nicht begeistert.

Was dann auch schnell untermauert wurde, als er den 1000er Drehfilter aus Glas von Phorex vorsetzte. Ratz fatz war das Ding durch.

So, und nu noch ein wenig squeezen. Ich glaube, das Ding hat ihn mehr angefixt als mich. Obwohl ich langsam aber sicher zugeben muss… ich glaube er hat dafür ein besseres Auge… Ist schon etwas Wahres dran von dem was er mir sagte: Da gehört ein Motiv zu. Nur den Effekt um des Effektes Willen – bringts nicht…

IMG_0648Squeez, squeez…

IMG_0649Übrigens wie auch Bild eins mit meinem Immerdrauf 24-70 von Tamron geschossen. Bei Photo Maerz wurde mir das Ding nach dem zweiten Mal einschicken auf den Punkt justiert.Einfach sagenhaft was das ausmacht…

Bücken ist mir zu anstrengend. Ich stelle die Werte schon vorher ein und halte die Kamera nur noch in Richtung des Motivs. Einige von Euch wissen ja schon – ich brauche eigentlich nur einen Schuss… und diesmal sogar bei Gegenlicht…  ;-P

Er wird wohl bald seinen eigenen Testbericht „schreiben“… Also… stay tuned.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Gestern in Eckernförde am Strand…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s