17. Gottorfer Landmarkt…

… seit jäher im Zeichen der Biobauern…

Heute morgen kam ich einfach nicht aus den Federn… Der Marathon in Eutin hatte mir doch mehr zugesetzt als ich wahrhaben wollte. Doch ich gab mir selbst nach, auch um des Hausfriedens Willen… Diesmal nahm ich nur meine Kamera und ein Objektiv mit… es sollte noch extrem warm werden – was es auch tat.

http://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/der-heisseste-landmarkt-aller-zeiten-id13766446.html

Gleich zu Anfang kriegt man schon mal Hunger… besonders, wenn man sich das Frühstück gespart hat… Der Joldelunder Bäcker – einfach ein Gedicht, was der zaubert. Der Geruch von frischem Brot, Zimt, und allem möglichen wunderbaren Zutaten hing allgegenwärtig in der Luft… Hier also die erste Mahlzeit… Frisch gebackenen Zimtplunder… Das Bild zeigt allerdings die Herstellung zum unvergleichlichen Bärlauchbrot…

IMG_0696aNicht weit davon entfernt spielte eine Band dessen Musik mir bekannt vorkam, ich es aber nicht mehr einordnen konnte, bis einer unserer Begleiter den Namen Jethro Tull fallen ließ… Jo, das war er – in Gestalt einer Frau… 🙂

IMG_0698Und er hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes die Finger wundgeklampft…

IMG_0699Dem Ausdruck nach steckte er irgendwo fest zwischen Genie und Wahnsinn… Rechts von dieser Angelegenheit befand sich ein Ungetüm von Dampfwalze. Aber wirklich DAMPFwalze. Eine Dampfmaschine wie sie im Buch stand…

IMG_0704Das Ding war völlig umlagert… Mach mal n Bild… tz….

Bei den Kräuterhexen bin ich dann noch mal stehengebleiben… Ver(MINZT) nochmal…

IMG_0700Tiere durften auch nicht fehlen. Meist alte Haustierrassen in kleinen Paddocks gehalten, mit viel Stroh und überhaupt – Heile Tierwelt. Bei diesem hier hätte ich mir doch mindestens ein 4m x 3m großes Standfoto gewünscht, welches direkt neben diesem Wagen steht: Hühnerhaltung wie sie heute fabrikmäßig betrieben wird… Pfui!… Aber leider … die Idee hatte wohl keiner…

IMG_0703So sah es wirklich noch bei meiner Oma 1963 aus… Fröhliche scharrende Hühner… 🙂 So, zum Schluss noch einmal ganz was Krasses aus dem Candy Shop. Ehrlich gesagt konnte ich mir das nicht verkneifen…

Links stand ein Wagen mit diesen Tieren. Das Angeliter Sattelschwein… auch Protestschwein genannt – der geneigte Leser möge selbst googln… wenn er/sie weiterführendes Wissen benötigt, ist bekannt für sein überaus schmackhaftes aber auch sehr teures Fleisch. Ich lasse es mir schon seit einiger Zeit nicht mehr nehmen bei Schinken ausschließlich diesen zu nehmen – es ist ein Genuss für den Gaumen…

IMG_0701Niedlich gell? Alle so friedlich, so sauber so rein… Seufz… und DIREKT danneben, welch Frevel, was sollten die armen Schweine denn denken, wenn sie das betrachten …

IMG_0702Aber ich sage Euch… jeden verdammten Cent ist diese Wurst wert…

So gegen 14.00… also eigentlich nur vier Stunden Aufenthalt dort ging bei mir gar nichts mehr… Viel zu wenig Getränkestände – sprich Bierpinsel – taten ihr Übriges… Auf nach Hause – ab in den Schatten…

Stay tuned.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s