Altglas Zenith Helios 44M 2/58MM

img_1411„Neu“ in meinem Optiken-Altglas-Knipspark – ein Zenith Helios 44M 2/58mm. Ich habe es bei EBAY gefunden und zum ersten Mal eine Bestellung in diesem Laden gemacht… Von wegen Bieten – bei mir gibt es nur eine Option: SOFORT KAUFEN!… Bieten, tz… Für so’n Quatsch habe ich keine Zeit… und erst Recht keine Geduld… 😉

Ich hatte es schon fast vergessen – das Teil. Heute Nachmittag ist es mit Hermes bei mir eingetroffen. Ganz aus Graz hat es den Weg zu mir gefunden… 🙂

Ausgepackt, M42 Adapter rauf und gleich raus ein Testbild gemacht. Was soll ich sagen? Ich frage mich immer noch, warum ich diese Jagd nach ART Gläsern machen soll… Diese Linse ist mehr ART als ein 1.4/50…von Sigma… Die Scharfstellung läuft etwas wie zäher Honig, aber man kann sehr deutlich sehen, auch ohne Schnittbildindikator, wo die Schärfe zu finden ist.

8 Blendenlamellen sorgen für ein ziemlich ungestörtes, kreisrundes Bild. Und bei Blende 2 stellt sich tatsächlich auch ein büschen Swirrly Bokeh ein… Herz, was willst Du mehr.

Vielleicht das Testbild: Ungelogen, so war es als JPG auf der Speicherkarte. Nur verkleinert und fertig. Kein Nachschärfen nötig. Irre, was so alles geht.

Übrigens: Diggles hat sich ausnahmsweise mal benommen wie es sich für ein Modell gehört: Sie hat sich nicht bewegt… 🙂

Die Farbwiedergabe hat mich bei Einstellung Tageslicht überrascht: Eigentlich bewölkt, aber sie sind so gut wie realitätsnah abgebildet worden.

Wir wissen ja: 🙂 JEDES fotografierte Bild ist von Anfang an eine Fälschung!

img_1410

Advertisements

8 Gedanken zu „Altglas Zenith Helios 44M 2/58MM

  1. Damit es richtig swirlt drehen manche Heliosnutzer die Linse/n um 😉

    http://www.verybiglobo.com/extremely-swirly-bokeh-short-tutorial/ – unbedingt Punkt 7 beachten!!!

    Je nach Linsenart gibt es dann mehr oder weniger Swirl – Plan-Konvexe Linsen sind ganz nett zu drehen – Konkav-Kovex ist manchmal schon zu viel. Ausprobieren. Entweder mit einem Objektivwerkzeuge oder mit einer Schieblehre geht das ganz gut 🙂 – Es gibt so viele verschiedenen Helios 44 … einfach mal aufdrehen und nachschauen 😉

    Mein 44-2 swirlt toll, aber der Spiegel hängt sich dran auf (am Telekonverter lässt es sich auch nicht auf mehr als 5-6 m einstellen 😉 – ich nutze es meist mit 1.4fach Telekonverter oder Nahlinse um sicher zu sein) – das 44-M-ZENIT hat eher weniger Swirl-Bokeh, dafür geht auch bei mir am Spiegel vorbei und es ist scharf, das 44-2 eher weicher. Dafür ist das 44 M aber auch anfälliger für Licht, weil die vorderer Linse offener liegt – beim 44-2 liegt die vordere Linse viel weiter im Objektiv.

    Wenn es arg verharzt ist und Du es nicht allein auseinander nehmen möchtest kann ich nur den Fotoservice Olbrich in Görlitz empfehlen. Die bekommen die alten Linsen wieder schön in Schuß 🙂

    • Die, die swirlen sind die mit 8 Blendenlamellen – auch von den M gibt es 6 oder 8 Lamellenmodelle. 44/44-2/44M/44-3 müssten 8 Blendenlamellen haben. Helios 44M-4/5/6/7 haben 6 Blendenlamellen. Meins ist das M-7 und da kann man den Swirl suchen und nicht wirklich finden.

    • Puhhh… Voll um die Ohren geballert die satten Infos… 🙂 Danke…
      Wenn es mal wieder draußen richtig stürmt und schneit… dann gehe ich wohl mal dabei… Birgit, Du scheinst mehr Zeit zu haben als mir lieb ist… 😉 Punkt 7… jo… Bier, klar… ohne geht eh nix… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s