Bahnhof Schleswig

Damit fing es an: http://www.seh-n-sucht.de/BLOG/7470-im-bahnhofsrausch/

Und von Birgit die Information das der Bahnhof Schleswig noch nicht abeliefert wurde. 🙂

Eigentlich habe ich mir geschworen bei diesen ganzen Bloggerkram nicht mitzumachen. Aufgabe hier Aufgabe da… Bin immer noch der Meinung das können die machen, die sonst wirklich nix anderes zu tun haben… Bringt mir auch keinen Lernwert – so dachte ich bis heute…

Aber ich habe was gelernt: Vielleicht ist das Geld für eine örtliche Zeitung doch nicht umsonst ausgegeben. Hihi…

Ich bin also heute mal schnell nach Schleswig zum Bahnhof – ist das überhaupt noch einer? Wie ich da so knipse und um den Bahnhof auf der ÖFFENTLICHEN Straße umzingele begegnet mir ein älteres Ehepaar:

„Hallo????`Hallo Sieeeee?“

„Ja bitte, was kann ich für Sie tun?“

„Wie kommen wir auf Gleis 3 Richtung Kiel?“

„Dat wees ich nich… ich fahr niemals Zug… “

„Ja, aber das muss doch einen Weg dorthin geben?“

„Warten Sie mal, ich schau mich mal um…“  Und tatsächlich gab es einen Weg zu Gleis drei.

„Gehen Sie den Weg hinunter und dann die UNTERführung durch, dann erreichen Sie die andere Seite des Bahnsteiges.“

„Vielen Dank, das ist aber auch ein Kuddelmuddel hier… “

Jo, das isser nu, der Bahnhof Schleswig… eher ein heruntergekommenes Baudenkmal mit einer neueren bewegten Geschichte…

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zoff-um-Schleswiger-Bahnhof-spitzt-sich-zu,bahnhofschleswig104.html

Das wären dann auch die einzigen Bilder von der Panoramafreiheit betroffenen Raum. Um den Bahnsteig einsehen zu können, würde nur ein Gang auf das Bahngelände dies ermöglichen. Schon mal Sch… aber wenn ich schon mal hier bin…

Bahnhofsgelände hin oder her… und was da noch alles zu finden war…

Aktuelle Anzeige… Bahnbetrieb läuft zumindest…

Oder doch nicht? diese Seite der Gleise hatte eine Uhr die wohl schon bessere Tage gesehen hatte. Stillstand auch an der Schautafel… da bewegte sich nix…

Nee, nee, nee…. was für eine Posse…

Tja – dann wird wohl jetzt DAS der Bahnhof von Schleswig sein… ich glaube aber den will wohl keiner sehen… am wenigsten ich… ich habe diese Dinger von Anfang an gehasst…

Bundesbahn, die Lachnummer? Nie wieder…

Die Bilder wurden mit meinem defekten Tamron 2.8/24-70mm geschossen. Wie ich schon mal schrieb, ich werde die Fehler dieses Objektives nicht beseitigen lassen… Daher null Chance bei Kritik wie unscharf in den Ecken und solche Scherze.

Weiter bearbeitet, und das hat mir wieder am meisten Spaß gemacht, mit PS und meinen geliebten NIK Filtern…

Advertisements

13 Gedanken zu „Bahnhof Schleswig

  1. Wouw – der ist aber schön – sogar ein Empfangsgebäude und das sieht sogar noch richtig gut aus. Scheint so als würde es dann saniert werden und einer neuen Funktion unterzogen. Aber auch tote Hose – so wie hier auch an den meisten Bahnhöfen – scheint so, dass die Bahn hauptsächlich von Pendlern, die täglich den Weg zur Arbeit zurücklegen müssen, lebt. Das ältere Ehepaar scheint wohl so ziemlich einsam auf den Bahnsteigen gewesen zu sein. Richtig unheimlich ist das dort. Also nicht in Schleswig, sondern allgemein an den verlassenen Reisestätten.

    • Sooo einsam war das gar nicht… aber mit den Pendlern scheinst Du Recht zu haben, Beide Parkplätze waren voll auf dem DB Gelände. Hm… Was wird jetzt aus dem Gebäude? Weil man vor einiger Zeit noch Fresken an der Decke entdeckt hatte und diese freilegen wollte. Ich bin noch nicht richtig informiert, werde das aber wohl noch nachholen – scheint ne interessante Story zu geben… 🙂

  2. Ist doch schön, wenn das Objektiv so einen einmaligen Fehler hat. Mich hat er jedenfalls nicht gestört.
    An dem Bahnhof war ich vor Kurzem auch mal, aber die Kamera in die Hand zu nehmen kam mir so gar nicht in den Sinn. Dabei macht er schon etwas her. Wenn man sich denn mal um ihn kümmern würde. Aber vermutlich ist die Bahn ein Auslaufmodell. Dabei ist sie besser als ihr Ruf: meist bekommt man mehr Fahrzeit, als man bezahlt hat 😉
    Die Bearbeitung gefällt mir.
    Die NIK-Filter werden ja leider nicht mehr weiterentwickelt. Passend zu den Bahnhöfen…

    • Wollen mal sehen… noch gebe ich die Hoffnung nicht auf… denn die stirbt bekanntlich zuletzt. Wie geschrieben, die Idee kam nicht von mir, da musste erst mal ein Auslöser von Birgit ran… 🙂 Nur sollte man sich die Aufnahmebdingungen ZUERST durchlesen und dann fotografieren. 😉 Was das Objektiv angeht, wenn Du richtige makellose Landscapes machen willst, ist das schon störend… aber wie heißt es doch…wartma…. normal gibts schon… 🙂

  3. Bis jetzt noch nicht… wie ich schon sagte – ich habe eigentlich etwas ganz anderes zu tun… 🙂

    15.55 Uhr… so abgeschickt… aber wenn man so eine Adresse hinterlässt… bahnhofsfotos at deutschlands-bahnhoefe.de und dann erst ma grübelt warum die Post nicht abgeht… minutenlang auf diese Adresse starrt und dann plötzlich dämmerts… AT… AT… ach die meinen @… scheint ja irgendwie unglaublich schwierig zu sein, das so zu schreiben… MENNO!!! Und wieder unnütze Zeit verballert… 🙂

  4. Pingback: Bahnhof II • Seh-N-Sucht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s