Kairi die Dritte – Zwei oder White Longhair Kairi

🙂 Zu meinem letzen Posting: Gewöhnungsbedürftig, unterbelichtet, ich sehe nicht, was Du da siehst…Freundschaftsbänder zu dominant, ablenkend… von was, wenn man nicht das sieht, was der Fotograf gesehen hat. Versteht jemand Lindbergh außerhalb der Kritiker? Oder Araki? Wann ist ein Bild Schrott? Wenn ich es sage oder wer… Es kamen viele Fragen, auch viele gleiche Fragen von vielen meiner Nichtblogger Freunden…  Ja… auch die von wegen den schwarzen BH Trägern… Ob ich nicht mehr konsequent genug bin…

Sagen wir es mal so: Kairi und ich kennen uns jetzt noch nicht einmal ein halbes Jahr. In dieser Zeit ist jetzt erst das dritte Shooting entstanden. Kairi stand noch nie vor einer Kamera. Aber das habe ich ja schon alles erklärt. Kurz und knapp: Auch sie wird irgendwann selbst sehen das schwarze Balken auf den Schultern Scheiße aussehen… das es einfach nicht passt, wenn man einen auf sexy macht, aber irgendwie doch nicht das Gewollte erreicht. Sie wird es noch alles heraus finden…

Ich genieße gerade etwas, was man ein Deja Vu nennt… Ich hatte es schon einmal, diese wunderbare Zeit mit einem Mädchen, wenn man ganz langsam zusammen findet und die Bilder von mal zu mal besser werden… auch mal Rückschläge erleidet. Aber immer alles gemeinsam. Und jeder der das auch schon mal erlebt hat, wird das verstehen…

🙂 Kann auch sein, dass ich all meine Grundsätze über den Haufen gefegt habe, weil mich dieses Mädchen einfach nur fasziniert und vieles über den Akt der Fotografie hinaus geht. Und ich genau das fotografiere… nur sehen es alle anderen nicht…

IHRE Reaktionen auf die Bilder sprechen jedenfalls eine sehr deutliche Sprache…

Und ich werde einen Teufel tun… ups, und irgendetwas daran ändern…

So – an dem obigen Bild kann man schon erkennen, dass ich etwas geändert habe. Der BH ist nun trägerlos, wir werden in dieser Hinsicht auch anders aktiv werden, nur Geduld… Das Licht ist anders arrangiert worden. Es sind immer noch zwei Normalreflektoren diesmal einer bestückt mit einer 20° Wabe, der andere mit einer 40° Wabe. (Es ist verdammt heiß geworden in der Bude…) Dieses Lichtarrangement hat mich während der Bearbeitung noch am meisten fasziniert. So habe ich noch nie belichtet… Alles wirkt sehr lebendig und kommt den Ausführungen Kairis sehr entgegen. Haha… ja klar… sehe ICH so…

Abgesehen davon war Kairi in diesem Outfit ein wirklich reizender Anblick…

Genau Kairi… 🙂

Und weiter geht’s…

I love it… Und erst recht diese Treter… 🙂

Wie es mit uns weiter geht steht in der Glaskugel, oder in den Sternen oder in was weiß ich… auf jeden Fall haben wir Spaß und nix anderes ist mir im Moment wichtiger…

Stay tuned…

Advertisements

Kairi, die Zweite, vier…

… mit allem habe ich gerechnet, aber nicht damit… nicht beim erst zweiten Mal… 🙂

Ich glaube, das wird noch richtig, richtig spannend…

Stay tuned… 🙂

Kairi die Zweite, drei… :-)

Zwar immer noch brav, aber so langsam in die richtige Richtung der Bearbeitung…

Outfit drei… ein anderes Mieder… kann man schlecht allein hinten richten… also hab ich mal ein wenig gezogen… Sieht doch gleich besser aus… 😉

Und immer wieder Headshots…

Platz für was auch immer auf der rechten Seite. Da fällt mir auch noch was ein… .-)

Und jetzt noch ein paar Details… ich liebe das…

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, der Kamera entscheiden zu lassen, was sie sehen möchte… 🙂 Also OHNE Blick durch den Sucher…

Ich finde es mega, was meine EOS da gesehen hat… und es geht in die richtige Richtung…

Jo, und dann ist da noch …

Stay tunded…